Die Bonner FORIS AG setzt auch personell weiter auf Kontinuität und Wachstum. Auf Vorstandsebene verlängerte der Aufsichtsrat den Vertrag von FORIS-Vorstand Hanns-Ferdinand Müller um weitere vier Jahre bis zum 31. Dezember 2023. Zudem meldet das Unternehmen, das als Pionier der Prozessfinanzierung gilt, die Verstärkung durch zwei weitere Anwälte.

 

Bonn, 23. April 2019 – Der Aufsichtsrat der FORIS AG verlängerte den Vorstandsvertrag von Hanns-Ferdinand Müller um vier Jahre bis zum 31. Dezember 2023. Bis zu seinem Eintritt bei der FORIS AG im Jahr 2017 war Müller für die internationale Beratungsgesellschaft goetzpartners, München, tätig. Von 2001 bis 2014 war er im RWE-Konzern, zuletzt als Vorstandssprecher (CEO und CFO) der RWE Vertrieb AG, Dortmund. „Die Erschließung neuer Märkte und Kundengruppen sowie die Entwicklung neuer Geschäfts- und Vertriebsmodelle standen immer im Mittelpunkt meiner beruflichen Tätigkeit. Genau darum geht es auch bei FORIS. Wir wollen in den hochdynamischen Märkten, in denen wir als Unternehmen aktiv sind, nicht Mitläufer werden, sondern weiter Taktgeber bleiben“, sagt Müller.

 

Doppelte Verstärkung im Bereich Prozessführung und Schiedsverfahren

Seit dem 1. April 2019 ist Rechtsanwalt Christoph Schubert bei FORIS mit an Bord. Schubert, der vor seinem Wechsel sowohl bei einer deutschen Großkanzlei (GÖRG) als auch bei einer internationalen Großkanzlei (DLA Piper) tätig war, hat langjährige Erfahrung in den Bereichen Prozessführung und Schiedsverfahren sowie bei der Begleitung außergerichtlicher Verhandlungen zur Streitbeilegung. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bildeten Organhaftungsfälle einschließlich D&O-Versicherungsschutz, handels- und gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen, Streitigkeiten im Bau- und Werkvertragsrecht sowie im Insolvenzrecht. „Mit seinem Know-how und seinen Erfahrungen, was die Beratung von Unternehmen bei der Lösung komplexer wirtschaftsrechtlicher Streitigkeiten angeht, ergänzt Christoph Schubert uns perfekt“, sagt FORIS-Vorstand Volker Knoop. Schubert übernimmt neben seinem Geschäftsbereich in der Prozessfinanzierung auch die Koordinierung des juristischen Innovationsmanagements der FORIS-Gruppe.

 

Ab dem 1. September 2019 wird zudem Marius Welling die FORIS AG verstärken. Er übernimmt als Managing Director ein Prozessfinanzierungsteam und wird zugleich der erste General Counsel der FORIS AG. Rechtsanwalt Welling leitet zurzeit bei der UBS Europe SE das Litigation Team in Frankfurt. Neben der Betreuung zahlreicher Klageverfahren verantwortet er insbesondere die Begleitung externer behördlicher Ermittlungen und entsprechender interner Maßnahmen. Zuvor war er als Rechtsanwalt im Bereich Litigation and Dispute Resolution der US-amerikanischen Sozietät Latham & Watkins tätig. Welling beriet dort Unternehmen vor allem in der Abwehr von Aktionärs- und Anlegerklagen sowie im Bereich der Organhaftung und verfügt über große Erfahrung bei Massenverfahren. Neben seiner Zulassung als Rechtsanwalt verfügt Welling auch über die als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. „Wir freuen uns, mit Herrn Welling einen weiteren absoluten Fachmann gewonnen zu haben. Insbesondere seine Erfahrungen auf Unternehmensseite sind für uns von großer Bedeutung“, sagt Knoop.

 

Das Wachstum geht weiter – FORIS sucht weitere Unterstützung im Bereich Schiedsverfahren

Zusätzlich zu den beiden Neueinstellungen sucht die FORIS AG weitere Unterstützung im Bereich internationale Schiedsverfahren. „Wir wollen hier mindestens eine weitere Anwältin oder einen weiteren Anwalt einstellen“, sagt Knoop und weist auf die große Dynamik bei den Schiedsverfahren hin. „Immer häufiger werden rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen von Schiedsverfahren geführt. Da diese Verfahrensform oft mit sehr hohen Kosten verbunden ist, steigen dadurch natürlich auch die Prozessrisiken und damit die Bereitschaft, bei der Finanzierung auf uns als Prozessfinanzierer und Risikomanager zurückzugreifen“, erklärt Knoop.

 

Pressekontakt:

FORIS AG
Conny Leuschner
Kurt-Schumacher-Straße 18-20
53113 Bonn

Tel.: +49 228 95750-21

E-Mail: presse@foris.de

 

Über die FORIS AG:

Die FORIS AG gilt als Pionier der Prozessfinanzierung. Seit 1996, als sie die damals neuartige und heute weltweit anerkannte  Dienstleistung in Deutschland einführte, übernimmt die FORIS AG die Kosten für Gerichtsprozesse und Schiedsverfahren gegen eine erfolgsabhängige Erlösbeteiligung. Insgesamt hat die FORIS AG in den vergangenen Jahren Prozesse mit einem Gesamtstreitwert von über 811 Millionen Euro finanziert und ihre Kunden dabei unterstützt, Konflikte risikoarm und effizient zu lösen.

Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, ihre Rechtsansprüche schon vor Beginn eines Gerichtsprozesses zu liquidieren (Cash Advance). Die FORIS AG zahlt im Einzelfall einen Teil der Forderung vorab aus und verschafft Unternehmen damit frühzeitig zusätzliche Liquidität.

Die FORIS AG bietet Kunden und Kooperationspartnern daneben den Erwerb von Vorrats- und Projektgesellschaften an, um ihnen bei Unternehmensgründung und im Projektgeschäft mit schnellen und rechtssicheren Lösungen zur Seite zu stehen. Innerhalb der FORIS-Unternehmensgruppe steht zudem mit der GO AHEAD ein leistungsstarker Partner für die Gründung und Betreuung ausländischer Gesellschaften zur Verfügung. Die GO AHEAD ist Marktführer bei Gründung und Verkauf von Limited-Gesellschaften.

 

Kontakt ‐ Wir sind für Sie da
Ihr Ansprechpartner
Maren Thaysen
Maren Thaysen Vorstandsassistenz
Kontakt ‐ Wir sind für Sie da
Ihr Ansprechpartner
Maren Thaysen
Maren Thaysen Vorstandsassistenz