Bonn, 15. März 2013. Online ist der Prozesskostenrechner der FORIS AG seit vielen Jahren ein häufig genutztes Werkzeug zur Errechnung von Prozesskosten in Zivilrechtsverfahren. Nun hat das Unternehmen den Rechner als App für mobile Geräte adaptiert - und darin zugleich einen neuartigen Vergleichsrechner integriert. Der Vorteil: Nutzer können nun mobil und offline neben den Prozesskosten auch Kosten und Nutzen eines Vergleichsbetrages beurteilen.

Wer in einem Zivil- und Wirtschaftsprozess eine Forderung einklagt, möchte wissen, welches Kostenrisiko damit verbunden ist. Auskunft gibt der Prozesskostenrechner (PKR) der FORIS AG. Er errechnet anhand des Streitwertes Gerichts- und Anwaltskosten durch eine oder alle gerichtlichen Instanzen. Bisher nur online auf der Homepage, steht der Rechner nun auch als App „FORIS PKR" für iPhone und iPad zur Verfügung.

In der App-Version des „FORIS PKR" hat der Rechner zudem einen Vergleichsrechner integriert. Das bringt Nutzer in die komfortable Situation, noch während einer Verhandlung überschlagen zu können, inwieweit ein angebotener Vergleichsbetrag lohnenswert ist - beziehungsweise welcher Kostenaufwand für die Beklagtenseite damit verbunden ist. Die Kostenregelungen des Rechtsstreits und des Vergleichs werden getrennt erfasst. Diese Vorgehensweise erlaubt es, unterschiedliche Spielarten der Praxis abzudecken. Zugleich kann für das Ergebnis jederzeit die Perspektive gewechselt werden; je nachdem, ob der Vergleich aus der Perspektive des Klägers oder des Beklagten beurteilt werden muss.

Die FORIS Prozesskostenrechner App steht kostenlos zum Download im App-Store bereit.

Ralf BraunRalf Braun Diplom Volkswirt
+49 228 95750-20

Häufige Fragen

Hier gelangen Sie zu unseren FAQ, in denen wir die häufigsten Fragen beantworten.

Anfrage stellen

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Zögern Sie nicht und fragen Sie uns direkt!