Ad-hoc Mitteilung der FORIS AG
21. Februar 2003

1. Die FORIS AG weist für 2002 einen Konzernumsatz von 24 Mio. EUR (Vorjahr: 23,77) aus. Der Umsatz im Kerngeschäft der Prozessfinanzierung stieg von 2,35 Mio. auf 2,88 Mio. Der Umsatz des Tochterunternehmens FORATIS AG betrug mit dem Handel von Vorratsgesellschaften 20,68 Mio. (20,21 Mio.).

2. Der Aufsichtsrat der FORIS AG hat in seiner Sitzung am 10. März die erfolgreiche Umsetzung des im Juli 2002 vom Vorstand angekündigten Restrukturierungsplanes zustimmend zur Kenntnis genommen. Die konsequent umgesetzten Maßnahmen werden sich in vollem Umfang im laufenden Geschäftsjahr entlastend auswirken.

3. Bedingt durch ein zunächst noch hohes Fixkostenniveau vor Schließung diverser Standorte und erheblicher Reduktion der Mitarbeiteranzahl sowie erfolgter Abschreibungen ergibt sich ein Jahresfehlbetrag von 3.57 Mio. EUR.

4. Mit der deutlichen Unternehmensverschlankung, einem florierenden Tochterunternehmen FORATIS und erwarteten Erträgen aus mehrjährig finanzierten Prozessen sieht sich die FORIS AG nunmehr gut aufgestellt für die Zukunft.

Bonn, 21. Februar 2003

FORIS AG
Der Vorstand

Kontakt ‐ Wir sind für Sie da
Ihr Ansprechpartner
Maren Wicharz
Maren Wicharz Vorstandsassistenz
Kontakt ‐ Wir sind für Sie da
Ihr Ansprechpartner
Maren Wicharz
Maren Wicharz Vorstandsassistenz